fbpx

Wladiwostok mit Adventure Offroad


Wladiwostok - Quer durch Russland



Unser nächster Termin: Sommer 2021

Beispielhafter Reiseplan der Langreise Wladiwostok

Tag

Route

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten

1

Gera - Warschau

Treffpunkt 13:00 Uhr Rastplatz.

Weiter bis Campingplatz vor Warschau

2

Warschau - Daugavpils

Weiterfahrt bis vor Lettland, Option Besichtigung Grutas Skulpturenpark?

Campingplatz

3

Daugavpils - Olenino

1/2 Tag Grenze, Übertritt nach Russland, freies Camp

4 + 5

Olenino - Moskau + Moskau (Besichtigung)

Anfahrt Hotel, Metro – Besichtigung Roter Platz, Basilius Kathedrale, Kreml, Gum, Prominenten Friedhof, uvm.; 1,5 Tage mit Führer.

Hotelkomplex Moskau Azimut 2 Nächte inkl.

6

Moskau -
Sergijew Possad

Sergijew Possad - Das Kloster der Dreifaltigkeit und des Heiligen Sergius oder auch das Troice-Sergiev-Kloster (russisch Свято-Троицкая Сергиева Лавра oder Троице-Сергиева Лавра) ist ein russisch-orthodoxes Männerkloster in der rund 70 km nordöstlich von Moskau gelegenen Stadt Sergijew Possad (von 1930 bis 1991 Sagorsk). Es wurde um 1340 vom Heiligen Sergius von Radonesch gegründet und gilt seit Jahrhunderten als eines der bedeutendsten religiösen Zentren der russisch-orthodoxen Kirche. Das vom 15. bis 18. Jahrhundert entstandene architektonische Ensemble des Klosters gehört seit 1993 zum UNESCO-Welterbe. Wenn möglich mit dt. Führer.

Freies Camp am See

7

Sergeijew Possad - Nizhnii Novgorod

Evtl. erst heute Besichtigung (s.o.).
Ortsdurchfahrten & Holzhäuser mit reichem Schnitzwerk Vladimir - Goldenes Tor in Vladimir, erbaut 1164, Dimitry Kathedrale, Kirchen, Klöster, Residenzen

Freies Camp vor Nizhnii Novgorod

8

Nizhnii Novgorod -Kazan

Nizhnii Novgorod: Kreml. Arsenal, Altstadt; 2-3 h Besichtigung und Mittagessen.

Vorbeifahrt Swijaschsk (altertümliche Museumsstadt -außer der Lage leider nicht lohnend) auf Insel im Wolgastausee 1,2 x 0,7 ... lieber mehr Zeit Kasan?!! Bis vor Kasan.

9

Kasan

Kasan Besichtigung: Sujumbike-Turm; Mariä-Verkündigungs-Kathedrale; Kul-Scharif-Moschee; Metro Kasan; Kreml; Innenstadt; zwei weitere sehr besondere Gebäude. Essen + Zeit zur freien Verfügung, Stadtausfahrt

Freies Camp - und noch etwas weiter

10

Verbindungstag
über Jelabuge

Erst Straßen, später Fähre und nette Pisten,

11

Kungur

Pisten, Wiesenwege, Dörfer mit Holzhäusern > Kungur – Drittälteste Stadt im Ural mit Charme des 18. + 19. Jh.! Altstadt architektonisch mäßig sehenswert, da viele Häuser und Kirchen aus dem 18. und dem 19. Jahrhundert erhalten geblieben sind. (Suksun in der Nähe – hist. Stadt, Heimat des Samowars)

12

Pervouralsk –

Jekaterinburg

Einfahrt in den Mittelgebirgs-Ural, Grenzstein Europa/Asien, Jekaterinburg, Besichtigung Kathedrale auf dem Blut. Sehr schön sind das im Stil des sozialistischen Klassizismus erbaute Rathaus, sehenswerte moderne Architektur, Asbest – 80 km nordöstl. Asbestabbau im Tagebau, Irbit – Heimat des Ural-Motorrades

13

Jekaterinburg –

Tijumen –

bis vor Tobolsk

Tjumen durchaus Sehenswerte moderne Industriestadt. Besichtigung, Essen gehen. Das Naturkundemuseum Tjumens ist als eines der wenigen weltweit im Besitz eines vollständig erhaltenen Mammutskeletts. Vom touristischen Standpunkt aus sind besonders folgende interessante Stellen der Stadt extra zu erwähnen: Die Siedlung Zarewo mit Ruinen der tatarischen Stadt, der architektonische Komplex des Männerklosters Besuch Troizki (1616), die Kathedrale Sobor Znamenski (1786), die Kirche von Michail Malein (Ende des 18. Jahrhunderts) sowie Stadtvillen der Kaufleuten und Gesellschaftsbauten. Die reiche sibirische Natur des Gebiets Tjumen zieht mit Jagd, Fischerei, Ökotourismus und Sanatoriumskomplexen an.

14

Tobolsk -

Ust-Ishim

Tobolsk: Die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt ist der für Sibirien untypische steinerne Kreml, dessen Ausbau von Peter dem Großen angeordnet wurde. Im Museum der Stadt befindet sich eine reiche Sammlung zur Kultur der Chanten und Mansen. Besichtigung Kreml, evtl. Essen gehen.

Start in die Irtischstrecke .... Schlamm oder Straße gebaut???

15

Ust-Ischim –

Korsino

Tara – hist. Altstadt mit gut erhaltener Bausubstanz,

Irtischstrecke nach Tara, Zustand wie zuvor?

16

Reservertag !!!

Reservetag für Reparaturen, Probleme, vorherige Verzögerungen

17

Korsino –

Ubinskoje

Richtung See Chany bis vor Novosibirsk

18

Ubinskoje –

Novosibirsk

Novosibirsk: Deutsche Gemeinde, Altstadt in Holzbauweise, Besichtigung, Essengehen, evtl. Hotel fakultativ? (Evtl. einen Tag früher?)

19

Novosibirsk –

Barnaul

Wald und Flussstrecken. Das kulturelle Leben in Barnaul findet hauptsächlich in Theatern (von denen es fünf in Barnaul gibt) und in der örtlichen Philharmonie statt. Die drei Museen der Stadt geben den historischen Part der Bildung ergänzend zu den für Russland typischen Kulturhäusern oder -zentren, von denen Barnaul 12 vorweisen kann, ab. Anfahrt mit Feldfahrt und über Fähre über den 3km breiten Ob. Camp bei Alex?

In Barnaul leben viele Russlanddeutsche. Daher wurde mit deutscher Hilfe in Barnaul auch ein Russisch-Deutsches Haus errichtet, das als Kulturzentrum fungiert. Ferner betreibt das Goethe-Institut in Barnaul ein Sprachlernzentrum, das Deutsch-Kurse anbietet.

20

Barnaul –

bis vor Gorno Altaisk

diverse Erledigungen möglich (auch für die Fahrzeuge), Gorno Altaisk, Museum?! Flusscamp

21

Gorno Altaisk –

Teltskoje o. Berge

Gorno A. Museum, Essen gehen.

VARIANTE 1: Fahrt in Altai Richtung See Teletskoje oder

VARIANTE 2: Anfahrt nach Süden in eine Bergetappe

22

Teletskoje-

Berge

VARIANTE 1: 7h spannende Schifffahrt inkl. Autos! Zum Einstieg in Altai Offroad oder Pisten Bergfahrten nach Süden in Altai…. Möglichst MI/SA/SO

23

Altai -

Altai

Schönste Landschaften, Bergwelt des Altai

Offroad bis 3000m

24

Reservetag

Zusatztag Sonderprogramm oder als Reservetag

25

Altai-

Kosch Agasch

Bergwelt, Tiere, Flussquerungen, Felszeichnungen. Pisten + Offroad; evtl. + 1 Tag falls Reserve- oder Pausentag nicht gebraucht wurde - dann Wanderung oder Gletscherfahrt oder/und Plateau + 1 weiterer Tag (beides nur Option nach Interessen)

26

Kosch Agasch –

See Hintiktig-Hol

Straßen, dann Offroad auf Bergplateau zu traumhaft gelegenem See im Hochgebirge

27

Pausentag

Pausentag 🙂 wandern, baden …..

28

Grenzpassage?!

Versuch direkt entlang Mongolischer Grenze,

29

Tschadan und weiter in Richtung Poltakovo

In Tschadan gibt es ein kleines Heimatmuseum mit den Schwerpunkten Ethnographie und Ortsgeschichte. Im Ort wird alljährlich das Weltmusik-Festival Ustuu-Churee (Устуу-Хурээ) durchgeführt, benannt nach dem gleichnamigen nahe gelegenen buddhistischen Kloster (Besichtigung), welches zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet und zu Sowjetzeiten zerstört wurde, aber wieder aufgebaut werden soll. Weiter in Richtung Nord-West.

30

Poltakovo –

Schuschenskoje

Verbannungsort Lenins, größtes Wasserkraftwerk Russlands, Flusscamp

31

Schuschenskoje –

Vyezzhiy Log

Vielfältige Möglichkeiten, z.B. Tal der Könige, großer Salbyk, Gräberfelder mit Prtroglyphen. Süßer u. salziger See / oder 1.Tag neue Strecke Alex?

32

Vyezzhiy Log –

Nizhnyaya Poyma

Alte Route vor Krasnojarsk oder besser neue Route,

oder 2. Tag neue Strecke Alex?

33

Nizhnyaya Poyma –

Kuitun

Alte Route Kasnojarsk oder Treffen auf neuer Route
Tag 1 Richtung Irkutsk
lieber 3. Tag neue Stecke Alex?

34

Kuitun –

Irkutsk

Bis vor Irkutsk – Metropole in Sibirien

Hier geht es zu unseren Wladiwostok - Reiseberichten:

Weitere Ziele: