Marokko 2009

Hallo,

hier nun kurz einige erste Schnappschüsse unserer Tour die einfach wieder perfekt war.
Nette Leute, optimales Wetter, spannende Tracks und wirklich phantastische Eindrücke ,
so dass auch ich wieder einiges fotografieren musste. :D
Eine Foto-CD aller wird gerade erstellt.
Hier nur wahllos einige Impressionen aus zunächst meinen nur 400 Bildern.

Bild
Wir begonnen mit etwas Kultur…
In Fes hatten wir uns mit einem sehr fähigen offiziellen Führer, der uns in perfektem Deutsch
alle wichtigen Highlights der ältesten und meiner Ansicht nach schönsten und ursprünglichsten Königsstadt
und viele Informationen über das Leben dort näher brachte, verabredet.

Bild
Bei unserer Fahrt durch den Altas bemerkten wir sofort, dass die stärksten Unwetter seit 35 Jahren, Wasser wie nur selten hinterließen.

Bild
Traumhaft schön und spektakulär sollte unsere Route auf der Direktverbindung Todra- Dades verlaufen.
Ja ihr seht richtig, ein VW Allradbus sollte uns alle überraschen.
Dieser Seikel- Allrad Umbau mit verkürzten Getriebe, komplettem Unterfahrschutz,
Lift und sehr großen Rädern hat sich mit einem guten Fahrer und Augenmaß hervorragend geschlagen… mutig mutig :)

Bild
Die Etappe wurde sehrr spannend, denn die Serpentinen waren teilweise
nicht zu befahren,- der Schnee zu hoch, so dass wir häufig die Direktroute
von Serpentine zu Serpentine wählen mussten. ablaufen , Route suchen,
gelegentlich Winde oder sensibler Anlauf ließen uns dies bewältigen.

Bild
In manchen Serpentinen wurde etwas Spur gegraben und mit einigem Herzklopfen war es doch letztlich gut zu machen.

Bild
Selbst als wir auf 2600m Höhe aussteigen entdecken wir überall Versteinerungen.
Auf dieser Höhe konnten wir nur übernachten , weil der Himmel uns eine Nacht ohne Schnee versprach.

Bild

30km Abfahrt im Flußbett- malerisch und teilweise anspruchsvoll,- die früheren Pisten existieren nicht mehr

Bild
Nach traumhafter Abfahrt durch die Dadesschlucht von oben entlang herrlicher Kashbah- Dörfer

Bild
Hier mischt sich bereits Sand, Fels, Wasser- unsere Achatfundstelle

Bild
Nach 30km donnernder Fahrt über den teilweise leicht feuchten Iriki dann endlich
ne ganze Menge Sand :D und natürlich nördlich der der Grenze nach Osten

Bild
Immer wieder kreuzen Queds unseren Weg und wir suchen passende Einstiege

Bild
Bis zu einem möglichen Ausstieg ist auf Grund der Feuchtigkeit mit seeehr tiefgründigem Boden zu rechnen und die Suche nach einem Ausstieg braucht ein paar Minuten

Bild
:D

Bild
durch die Feutigkeit immer wieder frisches Grün- hier wilder Rukola

Bild

Bild

kleine Zwischestopps

Bild

Bild

große Zwischenstopps

Nach einer längeren Silvesterpause in Zagora
nun traumhafte Panoramen entlang der Grenze nach Norden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schwierig und abenteuerlich wird es nochmal auf dem Weg nach Taouz
wieder große feuchte Queds , spannende Wegsuche durch quadratkilometer große Feuchtgebiete,

Bild

gegenseitige Hilfe unvermeidlich, noch nie sah ich hier so viel Wasser
Bild

erstaunliche Bilder…

Bild

selbst hohe Dünen wurden so befahrbar

Bild

Gewaltige Dimensionen ,-
massiver Regen gibt den Dünen eine ungewöhnliche Oberflächenstruktur

Bild

nach Norden noch einige spannende Etappen durch Steinwüste-
erodierte Tracks & traumhafte Camps

Bild

Bild

So,- da ware es mit den ersten Eindrücken.
Marokko ist definitiv mehr als eine Reise wert.
Im April und Dezember geht es wieder los

liebe Grüße
Robby

….und mein “neues” Reisegefährt hat mich überzeugt

Bild

Leave a Comment