Menü

Frankreich

 

Die 5 Tage Tour im Zentralmassif

●1 Tag Empfang der Allradtourer mit Cocktail und Champagne. Wir werden mit unseren Fahrzeugen den Circuit Monastier unter die Räder nehmen. Einen kleinen oder grossen Café in dem alten Städtchen Monastier zum Nachmittag. Nach diesem Tag der Entdeckung von Land und Leuten, begeben wir uns in den gallischen Wald um ein Nachtlager unter Sternenhimmel aufzuschlagen.

●2 Tag Frisch und muter wird der zweite Tag mit Croissants und Café au lait begonnen. Unsere Abenteurer sind heute auf der Spur der Loire. Der Circuit des Mezenc führt uns zur Quelle des längsten Flusses von Frankreich. Mit seinen 1013 km ist die Loire der Inbegriff der französischen Seele. An seinen Ufern sind Könige und Herrscher zuhause. Hier werden wir auf ein Hochplateau kommen, mit einer Aussicht auf das Rhonetal die Alpen den Mezanc. Am Abend schlagen wir unser Nachtlager in einer typischen Herberge auf. Dort wird die regionale Küche unsere hungrigen Mägen verwöhnen.

●3 Tag Die Kultur ist heute Vormittag eine schöne Einlage die Region kennenzulernen. Le Puy en Velay erwartet uns mit den Eigenheiten der Auvergne. Die Walfahrtskirche mit dem Ausgangspunkt des Jakopsweges, die Madonna und vieles mehr. Ein Einkaufsbummel ist ebenso verlockend, da die Stadt kleine Gässchen und schöne Boutiquen sein Eigen nennt. AmNachmittag werden wir die Loireschlucht unter unsere Räder nehmen bis nach Aurec. Von dort biegen wir wieder rechts ab in den so geliebten Wald von Asterix und Obelix als auch Idefix. Am Abend sind wir auf einem Spezial Camping ohne Schranken und Schwimmbad aber mit 300 HA Hardcore Gelände. Dort übernachten wir und werden den Grill mit den Steaks verwöhnen.

●4 Tag Heute sind unsere Allradler auf der Spur der Steinpilz und Pfifferlingsroute. Wir kommen über das Hochplateau des Mezanc nach Saint Bonnet le Froid. Gastronomen kennen diesen Ort, als Hochburg von Régis Macon. Auch die Rally de Monte Carlo wird hier gestartet. Wir wechseln nicht das Hemd und auch nicht die Hose aber das département. Willkommen in der Ardèche. In der oberen Ardèche begegnen wir Kastanienbäumen, ja die zum essen,als auch Wildschwein und Ko. Lichte Laub und Nadelwälder, tiefe Täler und bizarre Felsen. Die obere Ardèche ist so verschieden und so anders als Sie mancher erwartet. Am Abend steht unser Feldlager auf einer näturlichen Lichtung mit Blick auf die Alpen.

●5 Tag Fay sur Lignon ein Refuge für die damaligen Protestanten im Religionskrieg ist heute unsere Etape. Hier werden wir Käse und regionale Spezialtäten kennenlernen. Der Tag wird führ unsere 4x4 Gefährte eine Wohltat. Photos in einer weiten Landschaft sind hier willkommen. Keine grossen Schwiergkeiten erwarten uns, sondern Genuss der Pisten und dem Panorama. Am Abend sollte der Gang ins Restaurant keine Proteste hervorrufen sondern, ich will auch mit, na dann komm. Die Herberge oder der Campingplatz oder das Lager, je nach Geschmack der Truppe.

●6 Tag Leider der letzte Tag, aber eine schöne Ausfahrt zum Ausgangspunkt der Reise. Wir nehmen Abschied und sagen vielen Dank für den Besuch und Ihr Vertrauen. Mit einem Glas der Freundschaft wünschen ich gute Heimreise. Harry Grieshaber

Bitte fordern Sie unseren ausführlichen Reiseplan an!
Anmeldeformular: bitte hier klicken!
Aktuelle Reisebericht und Infos: im Forum
Bei Fragen bitte Email an: info@adventure-offroad.de

Reiseberichte

Hier geht's zu den Bildern!

Vorschau-Video